NEUJAHR-SALE bis 31. Januar

Offener Kleiderschrank 
selbst konfigurieren


offener Kleiderschrank

Ein offener Kleiderschrank zum selbst konfigurieren, sorgt im besten Fall direkt beim Blick in den Schrank für ein innerliches Jauchzen, da Hosen, Jacken, Röcke, Kleider, Blusen, Shirts, Tops und alle weiteren Lieblingsstücke übersichtlich und ordentlich darin Platz finden.

Doch genau das ist die Herausforderung, wenn du einen offenen Kleiderschrank nach Maß planst:

Du musst die Innenaufteilung so durchdacht anlegen, dass all deine Bekleidungsstücke auch ordentlich darin Platz haben. Unser Online-Konfigurator hilft dir dabei mit den passenden Bausteinen.

In deinem offenen Kleiderschrank braucht es Platz zum Hängen und zum Legen 

Diese erste Einteilung ist jedem bekannt: In einem offenen Kleiderschrank brauchst du Kleiderstangen, um Hemden, Blusen, Blazer sowie Hosen aufzuhängen. Darüber hinaus brauchst du Platz, um Shirts und Tops ordentlich ins Regal zu legen.

ZUM SCHRANKPLANER
offene Kleiderschränke konfigurieren

Das musst du bei der Planung der Regalfächer berücksichtigen

Entscheidend für die Kleidungsstücke, die du legen möchtest, sind zwei Maße: die Breite und die Höhe des Regals.

  • Wir empfehlen dir Regale, die 20, 30 oder 35 Zentimeter breit sind, sowie Regale, die ein Vielfaches dieser Maße aufgreifen. Der Grund: Tops brauchen eine Breite von 20 Zentimetern, T-Shirts eine Breite von 30 Zentimetern und Pullover und Hoodies eine Breite von 35 Zentimetern. Orientiere dich an diesen Maßen und du verhinderst ungenutzte Stellen im offenen Kleiderschrank.

 

  • Das zweite wichtige Maß für ein Regal in deinem offenen Kleiderschrank ist die Höhe. Für dicke Kleidungsstücke, wie etwa Sweatshirts und dicke Winterpullover, kannst du ein Regalfach mit einer Höhe von 35 Zentimetern einplanen. Damit der Stapel aus Shirts und Tops nicht zu hoch und dadurch instabil wird, sollte das dafür vorgesehene Regalfach nicht mehr als 25 Zentimeter Höhe haben.

Wähle deinen Schranktyp und starte mit einer leeren Vorlage

DEIN DEKOR, DEIN DESIGN, DEIN SCHRANK

JETZT KODTENLOS MUSTER BESTELLEN

Daran solltest du bei der Planung von Kleiderstangen denken

Klar braucht jeder offene Kleiderschrank auch einen Bereich, in dem du hängende Kleidung ordentlich verwahren kannst. Mit Blick auf deinen Kleiderschrank und die Auswahl deiner Kleidungsstücke solltest du dann entscheiden, welche Hängebereiche du einplanst.

  • Für bodenlange Kleider, Mäntel und andere lange Kleidungsstücke solltest du einen Platz einplanen, an dem sie hängen können ohne zu knittern.
  • Für Hemden, Blusen, Röcke, Hosen und Blazer reicht es, wenn die Kleiderstange in einem halbhohen Fach angebracht wird.

 

Beachte diese Sondervarianten bei den Kleiderstangen

Um den Platz in deinem offenen Kleiderschrank möglichst ideal zu nutzen, empfehlen wir dir, die Kleiderstange weit oben zu platzieren. Für den nötigen Komfort sorgen dann sogenannte Teleskopkleiderstangen, die du schnell und leicht zu dir herziehen kannst, wenn du das entsprechende Kleidungsstücke benötigst. Eine weitere Besonderheit könnte ein Auszug sein. In einem offenen Kleiderschrank, bei dem du in der Tiefe des Schranks kaum begrenzt bist, ist ein Auszug eine besonders praktische Variante, um beispielsweise Hosen und Hemden oder Blusen ordentlich in eine Reihe zu hängen. Durch einen Auszug nach vorne kommst du auch schnell an das Kleidungsstücke heran, das ganz hinten hängt.

 

Denk an Platz für besondere Kleidungsstücke 

Wenn du Regalfächer und Kleidungsstangen in deinem offenen Kleiderschrank einplanst, kannst du schon jede Menge Kleidungsstücke unterbringen. Dennoch fehlen noch:

  • kleine Schubladen für Socken und Unterwäsche
  • größere Schubladen für Bade- und Sportbekleidung

Um Unterwäsche und Socken ordentlich unterzubringen, brauchst du eine Schublade, die etwa 20 Zentimeter hoch ist. Eine reine Sockenschublade dürfte auch nur 15 Zentimeter messen. Für Unterwäsche können es auch 25 Zentimeter an Höhe sein. All das, wie jeden Schrank nach Maß, kannst du mit Passandu selbst konfigurieren.

Für Schwimm- und Sportbekleidung, die sich oft nur schwerlich ordentlich zusammenlegen lässt, und die aufgrund der glatten Haptik des Stoffes auch nur selten in Form bleibt, empfehlen wir dir, ebenfalls Schubladen einzuplanen, die eine Höhe von etwa 25 Zentimetern haben.

 

Bleibt noch Platz für Accessoires?

Im allerbesten Fall bleibt neben Regalfächern, Kleiderstangen und Schubladen auch noch Platz für Accessoires. Dann kannst du alle Bestandteile deines Outfits in deinem offenen Kleiderschrank verwahren. Hast du eine Passion für coole Caps oder aufsehenerregende Hüte, solltest du daran denken, ein Regalfach für diese Accessoires einzuplanen. Auch für Schals eignet sich ein Regalfach sehr gut. Handtaschen könntest du entweder in ein offenes Regalfach stellen oder an Haken hängen, um direkt beim Styling zu sehen, welche Handtasche das Outfit bestens ergänzen wird.

 

Schuhe – ja oder nein?

Zum einen ist es das Platzangebot im offenen Kleiderschrank zum anderen entscheidet auch der Raum darüber, ob die Schuhe Platz finden können oder nicht.

  • Planst du einen offenen Kleiderschrank als Alternative zur Garderobe im Eingangsbereich, brauchst du sicherlich Platz für Schuhe und solltest auch an ein Fach für Handtaschen, Schals, Mützen und Handschuhe denken.
  • Konfigurierst du deinen offenen Kleiderschrank für einen Ankleideraum, ist es ebenfalls eine gute Idee, Platz für Schuhe einzuplanen. Im Ankleidezimmer kreierst du dann schnell und einfach ein stimmiges Outfit.
  • Beim offenen Kleiderschrank im Schlafzimmer raten wir dir davon ab, deine Schuhe mit in die offenen Fächer zu räumen. Mit jedem Paar Schuhe trägst du auch die Feuchtigkeit und den Schmutz direkt ins Schlafzimmer.

Schränke selbst planen im 3D Schrank-Konfigurator

ZUM 3D SCHRANK-KONFIGURATOR

Das Prinzip passandu

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

ESF
Thueringen